Suche

Forschungsgebiete

Selbstorganisierende Kommunikationssysteme

Zukünftig wird die Anzahl der Geräte mit eingebetteten Systemen sowie die Leistungsfähigkeit und die Komplexität der Geräte und der Infrastruktur stark ansteigen. Aspekte wie Verlässlichkeit, Robustheit, Echtzeitverhalten und Ressourceneffizienz von vernetzten und adaptiven Systemen stehen im Fokus der Forschung. Eine Voraussetzung dafür ist, dass die Systeme intuitiv mit dem Menschen und untereinander interagieren bzw. viele Aufgaben autonomer erfüllen, d.h. sich mehr und mehr selbst organisieren. Selbstorganisation umfasst die Self-X-Technologien, wie Self-management, Self-awareness, Self-[re]configuration, Self-optimisation, Self-healing, Self-protection, Self-adaption und Self-description.

Deswegen erforscht der Lehrstuhl adaptive Verfahren zur dynamischen und effizienteren Nutzung drahtloser und drahtgebundener Kanäle bis hin zu neuen Algorithmen- und Protokolldesigns zur Unterstützung der Selbstorganisation in vernetzten Systemen.

Next Generation Networks (NGN)

Erforscht werden nicht nur Basistechnologien für verlässliche Verbindungen und Datenübertragung, sondern auch die Interoperabilität und Durchgängigkeit unterschiedlicher Systeme und Komponenten für „Ende-zu-Ende“-Kommunikation. Eine besondere Rolle spielt dabei die Vision des Future Internet oder Internet of Things, d.h. einer Durchdringung aller technischen Systeme mit Internet-Technologien und damit die Schaffung einer globalen und anwendungsübergreifenden Integrationsplattform.

Aktuelle Forschungsprojekte untersuchen die Konzeption von zuverlässiger IP-basierter Kommunikation für die fahrzeuginterne Kommunikation, die drahtlose Car2X-Kommunikation, Übertragungstechniken, Sensornetze, Protokolle für Smart Grid, Smart Production und für Breitband-Telekommunikationsnetze sowie die Einbindung von Fahrzeugen in Mobilitätskonzepte.

Labore

Durch die Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK haben Studenten nach Absprache Zugriff auf dessen Labore und seine technische Ausstattung.