Suche

DynaLearn


Projektstart: 01.01.2009
Projektträger: Universität Augsburg
Projektverantwortung vor Ort: Prof. Dr. Elisabeth André
Beteiligte WissenschaftlerInnen der Universität Augsburg: René Bühling
Dipl.-Inf. Michael Wißner
Dr. Gregor Ulrich Mehlmann
Dr. Nikolaus Bee

Zusammenfassung

dynalearn_logo Das DynaLearn-Projekt erschafft eine interaktive Lernumgebung für die Modellierung von Konzeptwissen. Wir haben einen umfangreichen Satz an animierten Charakteren erstellt, die den Lernenden nicht nur im Sinne einer Anleitung unterstützten, sondern zudem das Wissen des Anwenders reflektieren. Durch das unterrichten eines virtuellen Hamsters in einem virtuellen Klassenzimmer ist es in dieser Software möglich, die Plausibilität von erstellten Modellen zu testen, mehr darüber zu erfahren und Fehler auf eine spielerische und unterhaltsame Art und Weise zu finden.

Beschreibung

DynaLearn zielt auf die Entwicklung einer interaktiven Lernumgebung ab, in der die Studenten die Möglichkeit haben, konzipiertes Systemwissen individuell oder in Gruppenarbeit zu modellieren. Studenten eine individuelle Lernumgebung mit virtuellen Lehrern und Schülern anzubieten, die an das reale Wissen des Studenten angepasst reagieren, führt schnell zum Bild des virtuellen Klassenzimmers. Hier können Studenten direkt mit virtuellen Lehrern, Ratgebern oder Mitschülern in Kontakt treten. Sie haben die Möglichkeit Figuren zu helfen, in dem sie sie unterrichten und immer wieder durch Beobachtung der Leistung in einem Test oder Quiz bewerten. Auf diese Weise wird die virtuelle Welt zu einem (virtuellen) Klassenzimmer innerhalb des (realen) Klassenzimmers. Die Agenten können sich dabei in ihrer eigenen Umgebung aufhalten oder sich sogar auf dem gesamten Desktop als Teil des GARP-Systems bewegen. In letzterem Fall wird der Monitor zum Lebensraum der Kreatur.

Cartoon-artige Tiere sind ausdrucksstark, wecken aber nicht all zu hohe Erwartungen bezüglich ihrer kommunikativen Fähigkeiten. Zudem wecken sie üblicherweise starke Emotionen im Benutzer und haben daher das Potenzial nachhaltige Beziehungen aufzubauen. Wir haben uns entschieden Hamster wegen ihrer Bekanntheit als Haustier einzusetzen. Zudem erscheinen sie derzeit auch in zahlreichen anderen digitalen Medien. Ursprünglich von einem israelischen Zoologen in der syrischen Wüste entdeckt, stieg die Popularität von Goldhamstern als Haustier stetig an - zunächst in den Vereinigten Staaten und etwas später auch in Europa. Die Tatsache, dass Hamster sehr viel als Versuchstiere eingesetzt wurden und einige Arten wie z.B. der Grauhamster in Bulgarien inzwischen sogar unter Artenschutz fallen, lenkt die Aufmerksamkeit der Anwender auf die Umweltprobleme, die im Zentrum von DynaLearn stehen.

 

Beispiele-Videos

Konkrete Anwendungsfälle
YouTube-Video

HowTo? - Grundlegendes Vorgehen erfragen

 

YouTube-Video

What is? - Die Bedeutung von Zusammenhängen und Begriffen abfragen

YouTube-Video

Quiz - Spielerisch den eigenen Wissensstand testen

YouTube-Video

Teachable Agent - Ein Haustier lehren und an seinem Wissen die Modellkorrektheit ablesen

Weitere Eindrücke unserer Arbeit in diesem Projekt:
YouTube-Video

Installationssoftware für Erstinstallation, Update und Deinstallation komplexer Abhängigkeiten mit einem Klick

YouTube-Video

Animation: Was ist DynaLearn?

YouTube-Video

Beispiel für die Sprachgenerierung mit Mary TTS und Anbindung an das Flash-Frontend