Suche

Master: Multimedia 1: Usability Engineering


Titel: Multimedia 1: Usability Engineering
Dozent(in): Dipl.-Medieninf. Karin Bee, M.Sc. Stephan Hammer, M.Sc. Ekaterina Kurdyukova
Termin: Vorlesung: Dienstag 14:00 - 15:30 Uhr und Donnerstag 12:15 - 13:45 Uhr, Übung: Multi-Display Applikationen: Montag 12:15 - 13:45 Uhr, Context-Aware Recommender Systems: Montag 12:15 - 13:45 Uhr, Mobile Anwendungen zu Hause: Mittwoch 10:00 - 11:30 Uhr
Gebäude/Raum: Vorlesung jeweils im Raum 1058 N, Übung Multi-Display Applikationen im Raum 1055N; Übungen Context-Aware Recommender Systems und Mobile Anwendungen zu Hause im Praktikumsraum 2026 N


Zusammenfassung:

Durch die zunehmende Verbreitung von Computern in allen Lebensbereichen und deren Einbettung in die natürliche Umgebung des Benutzers wird die Gestaltung der Mensch-Technik-Interaktion zu einer großen Herausforderung. Während bislang rein technische Aspekte dominierten, geht der Trend zu Entwurfsprozessen, die den Nutzer in den Vordergrund stellen und ihn bereits in der Entwurfsphase miteinbeziehen. Ziel dieser Veranstaltung ist die Vermittlung von Wissen zum Thema Usability Engineering. Dabei werden unter anderem unterschiedliche Verfahren zur nutzerzentrierten Entwicklung von klassischen und neuartigen Nutzerschnittstellen vorgestellt.


Downloads:


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Aktuelles:

26.01.2012 Am 07.02. und 09.02. finden die Abschlusspräsentationen statt. Der genaue Zeitplan steht ab sofort unter "Sonstiges" zum Download bereit.
Nachdem jeder sehen soll, was die anderen Gruppen erarbeitet haben, gilt an diesen Terminen Anwesenheitspflicht!
12.01.2012 Am 31.01. und 02.02. finden die zweiten mündlichen Prüfungen statt. Der genaue Zeitplan steht ab sofort unter "Sonstiges" zum Download bereit.
Bitte kommt mindestens 5 Minuten vor eurem Prüfungstermin, damit wir keine Verzögerungen haben und den Zeitplan einhalten können.
22.11.2011 Am 13. und 15. Dezember finden die ersten mündlichen Prüfungen statt. Der genaue Zeitplan steht ab sofort unter "Sonstiges" zum Download bereit.
Bitte kommt mindestens 5 Minuten vor eurem Prüfungstermin, damit wir keine Verzögerungen haben und den Zeitplan einhalten können.
25.10.2011 Am 10. November 2011 findet der jährliche World Usability Day statt. An diesem Tag findet keine Lehrveranstaltung statt, um den Besuch der Veranstaltung zu ermöglichen.
07.10.2011 Die erste Vorlesung findet am 18.10.2011 statt. Der Übungsbetrieb startet erst in der 2. Vorlesungswoche.
06.10.2011 Es wurde noch eine dritte Übungsgruppe hinzugefügt. Wer sich noch für die Vorlesung anmelden möchte, kann das ab sofort unter Lecture Reg tun. Bitte beachtet, die News vom 13.09.2011 und schickt den Nachweis der Zulassung bis spätestens 14.10.2011 an beide Karin.Bee at hcm-lab.de und Hammer at informatik.uni-augsburg.de.
13.09.2011 Zur endgültigen Zulassung benötigen wir bis spätestens 14.10.2010 (12:00 Uhr) einen schriftlichen Nachweis, dass ihr euch im WiSe 2011/12 im Master- oder Diplomstudiengang befindet. Dieser Nachweis ist zum Beispiel die Immatrikulationsbescheinigung für das Wintersemester oder eine Bescheinigung zur Zulassung für den Master. Bitte schickt den Nachweis per Email an beide Karin.Bee at hcm-lab.de und Hammer at informatik.uni-augsburg.de.
22.06.2011 Die Webseite zu der Veranstaltung ist Online. Bitte beachten sie die Hinweise zur Anmeldung. Zur Teilnahme an der Vorlesung können sich nur Studenten anmelden, die im WiSe 2011/12 in einem Master- oder Diplomstudiengang eingeschrieben sind! Bachelorstudenten können die Vorlesung nicht besuchen!

Begleitend zur Vorlesung findet eine Übung statt, die in einem Bereich durchlaufen werden muss: Multi-Display Applikationen oder Context-Aware Recommender Systems (siehe genaue Beschreibung). Bitte melden sie sich ab dem 11.07.2011 14 Uhr für eine der Gruppen mittels LectureReg an.

Multi-Display Applikationen (Ekatarina Kurdyukova):

Interaktive Applikationen, die auf mehreren Displays laufen, sind ein zunehmender Trend in modernem Leben. Große Anzeige-Displays in public places wie Flughäfen, Bahnhöfe, oder Uni Räume können mit kleineren privaten Displays (z.B. auf mobilen Geräten) günstig kombiniert werden. In dem praktischen Teil der Vorlesung werden wir eine multi-Display Applikation entwickeln, die Public Displays, mobile Geräte, und möglicherweise Personal Projektors integriert. Personal Projectors sind kleine mobile Beamer, die man an ein mobiles Gerät anschließen kann. Das Thema Usability spielt bei Multi-Display Applikationen eine besondere Rolle: in nutzer-zentrierten Design werden wir rausfinden, wie Informationen zwischen den Displays verteilt werden sollen, wie soll man mit den Inhalten auf mehreren Displays interagieren.

Context-Aware Recommender Systems (CARS) (Stephan Hammer):

Im Bereich E-Commerce sind Recommender Systeme zur Erzeugung personalisierter Empfehlungen für Produkte bereits weitverbreitet und auch in Bereichen, wie z.B. Lifestyle oder beim Umgang mit Krankheiten werden sie immer wichtiger. Um bessere und noch individuellere Empfehlungen zu generieren ist es nötig, auch den aktuellen Kontext des Nutzers in die Generierung miteinfließen zu lassen.

Im praktischen Teil der Vorlesung soll in einem nutzerzentrierten Entwurfsprozess ein Recommender System entwickelt werden, dass unter Berücksichtigung verschiedener Kontexte, wie z.B. Alter, Familienstand, Jahreszeit/Monat, Allergien etc. Personen dabei unterstützt, die am besten geeignetsten Pflanzen für ihren Garten auszuwählen.

 

Mobile Anwendungen zu Hause (Karin Bee):

Mobilgeräte werden heutzutage in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Zur mobilen Navigation oder auch zum Informationsabruf sind sie eine große Unterstützung für Nutzer. Aber nicht nur unterwegs können Mobilgeräte hilfreich eingesetzt werden, auch zu Hause können passende Anwendungen einen sinnvollen Nutzen bringen.

Im Rahmen des praktischen Teils der Vorlesung soll der nutzerzentrierte Entwurfsprozess durchlaufen werden, um eine mobile Anwendung zu entwickeln, die in den eigenen vier Wänden des Nutzers eingesetzt werden kann. Es gibt bereits derartige Anwendungen z.B. für die Küche: die Küchenschule von Nintendo DS . Auch andere Räume sind denkbar: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer.

 

 


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 1. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Mensch-Maschine-Kommunikation
Dauer der Lehrveranstaltung: 6 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: V - Vorlesung
Leistungspunkte: 8
Bereich: Multimedia
Semester: WS 2011/12