Suche

Bachelor: Multimediapraktikum


Dozent(in): Prof. Dr. Elisabeth André, Prof. Dr. Matthias Rehm, M. Sc. Chi-Tai Dang, M.Sc. Johannes Wagner, Dr. Jonghwa Kim, M.Sc. Stephan Hammer
Termin: Thema 1 Mi. 10-14:30 Uhr im Surface-Labor Thema 2 - 4 Di 12:45-17:15 Uhr Raum 2026/N Thema 3 Di. 12:15-16:45 Uhr Thema 5 Fr. 14-18:30 Uhr
Gebäude/Raum:


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Thema 1: Interactive Surface Applications
Entwicklung einer Anwendung zur Datenvisualisierung von Mobilgeräten auf interaktiven Oberflächen.

Beschreibung: Der Lehrstuhl bietet 3 Projektionstische, welche eine Multitouch Oberfläche zur Verfügung stellen und auch für tangible Interaktionen ausgelegt sind. Ihre Aufgabe ist die Entwicklung und Realisierung einer Anwendung zur Datenvisualisierung von Mobilgeräten auf interaktiven Oberflächen. Die Mobilgeräte sollen durch eine Drahtlosverbindung mit dem System kommunizieren und das System soll die Visualisierung und Bedienung mittels einer interaktiven Oberfläche ermöglichen.

Eine konkrete Einführung und Informationen zu Multitouch Interaction, Interactive Surfaces und Programmierung mit WPF (Windows Presentation Foundation) werden im Laufe der Veranstalltung vermittelt.

Zusätzl. Voraussetzungen für die Teilnahme: Programmiererfahrung C# und WPF (hilfreich), Erfolgreiche Bearbeitung der Vorbereitungsaufgabe.


Thema 2: Interactive Surface Gaming
Entwicklungung und Implementierung eines Konzeptes für ein interaktives Multi-Player-Spiel, bei dem der Fokus auf neuartige Interaktionen liegt.

Beschreibung: Der Lehrstuhl bietet 3 Projektionstische, die eine Multitouch Oberfläche zur Verfügung stellen und auch für tangible Interaktionen ausgelegt sind. Ihre Aufgabe ist die Entwicklung und Realisierung eines Konzepts für ein Multi-Player-Spiel mit dem Fokus auf neuartigen Interaktionen. Mittels Biosensoren und dem SSI-Framework sollen aus Körperreaktionen abgeleitete Informationen den Spielfluss beeinflussen (z.B. Farbwahl) und Teil der Interaktion werden. SSI unterstützt  außerdem weitere Interaktionsformen wie Spracherkennung, Personentracking oder Gesichtserkennung. In einer Gruppe von maximal 6-8 Studierenden setzen Sie Ihre Spielidee um.

Eine konkrete Einführung und Informationen zu Multitouch Interaction, Interactive Surfaces und SSI werden im Laufe der Veranstalltung vermittelt.

Zusätzl. Voraussetzungen für die Teilnahme: Programmiererfahrung C/C++/C#, Erfolgreiche Bearbeitung der Vorbereitungsaufgabe.


Thema 3: Affective Recommender System (NEU!!!)
Entwicklungung und Implementierung eines Konzeptes für ein Recommender-System, das abhängig von der emotionalen/körperlichen Lage des Nutzers Empfehlungen generiert.

Beschreibung: Ein am Lehrstuhl vorhandenes System, das an Hand von Biosensoren, Sprache und Videoaufnahmen online Emotionen erkennen kann, soll eingestetzt werden, um Sportler (z.B. Golfer, Läufer, Radfahrer) mit einer von Ihnen entwickelten Applikation durch Empfehlungen bei der Verbesserung ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit und Fitness zu unterstützen. Diese Empfehlungen sollen abhängig von aktuellen Gefühlen und körperlichen Eigenschaften generiert werden. Ihre Aufgabe ist es ein Konzept für eine solche Applikation zu entwickeln und zu realisieren. Außerdem sollen Sie berücksichtigen, wie Sie die von Ihnen benötigten Daten während einer Testphase zum Trainieren des Systems messen können.

Zusätzl. Voraussetzungen für die Teilnahme: Programmiererfahrung Java/C/C++, Erfolgreiche Bearbeitung der Ferienaufgabe (online Ende Juli).


Thema 4: Neuartige Interaktionskonzepte für die Wiimote
Basierend auf WiiGLE und in Kooperation mit dem Spielekonzeptentwickler Michael Sträubig konzentriert sich dieses Praktikum auf die Erweiterung der Gestenerkennung der WiiGLE-Komponente und auf die Entwicklung neuer Spielkonzepte, die über die einfache Auswertung der Beschleunigungsdaten hinausgehen. Anmeldungen über Lecturereg für die Gruppen Entwicklung und Anwendung.

Zusätzl. Voraussetzungen für die Teilnahme: Programmiererfahrung C#, Erfolgreiche Bearbeitung der Ferienaufgabe (online mitte Juli).


Thema 5: Web-supported E-Learning
Entwicklung und Implementierung eines E-Learning systems am Beispiel des "Gender-Online-Tool".

Beschreibung: Ihre Aufgabe ist die Realisierung einer Online-Lernumgebung. Dabei bearbeiten sie Themen wie Content-Management-Systeme, Benutzerverwaltung oder auch Foren-Integration. Damit die entstehende Umgebung auch benutzbar wird, spielt hier Usability Engineering eine große Rolle.
Für Content-Mangement, Dynamic Webpages und Usability werden sie durch entsprechende Mitarbeiter betreut werden.

Zusätzl. Voraussetzungen für die Teilnahme: Programmiererfahrung in einer Websprache wie z.B. PHP oder Perl. Nützlich sind Kentnisse in der Datenbankprogrammierung.


Die Registrierung erfolgt über LectureReg ab Anfang Juli.


Links:


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 5. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Mensch-Maschine-Kommunikation
Dauer der Lehrveranstaltung: 6 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: P - Praktikum
Leistungspunkte: 10
Semester: WS 2009/10