Suche

Multimodale Korpusanalyse


Dozent(in): Prof. Dr. Elisabeth André, Prof. Dr. Matthias Rehm
Termin: Do. 8:30 - 10:00
Gebäude/Raum: 201 Eichl.


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die Annotation multimodaler Quellen gewinnt immer mehr an Bedeutung, um diese einer maschinellen Verarbeitung zugänglich zu machen. Konzentrierten sich bisherige Ansätze meist auf die Repräsentation textueller Inhalte, werden mittlerweile zunehmend Formate entwickelt, um auch Information anderer Modalitäten, wie beispielsweise Gestik und Mimik, repräsentieren zu können. Insbesondere im Bereich agentenbasierter Schnittstellen gibt es ein großes Interesse an diesen Ansätzen. Ziel ist hierbei die möglichst automatische Gewinnung der für die Steuerung eines virtuellen Agenten notwendigen Informationen aus den annotierten Korpora, d.h., das Lernen entsprechenden Verhaltens auf der Grundlage der im Korpus vorhandenen Beispiele. Im Seminar sollen die grundlegenden Fertigkeiten der Annotation multimodaler Korpora erworben werden, von der Aufnahme, über die Spezifikation geeigneter Repräsentationsformen bis hin zur Verwendung aktueller Annotationstools für die Bearbeitung der Aufnahmen.


Links:


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 3. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Multimedia-Methoden
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: S - Seminar
Leistungspunkte: 6
Semester: jedes WS