Suche

M.Sc. Katharina Weitz


profile_weitz_katharina

Wiss. Mitarbeiterin

E-Mail: katharina.weitz@informatik.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 2348
Raum: 2015N
Hausanschrift: Universitätsstr. 6a
86159 Augsburg


Forschungsinteressen

Ich bin an Forschungsthemen an der Schnittstelle Informatik/Psychologie interessiert. Meine Interessengebiete umfassen Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Mensch-Computer-Interaktion.
Der Einfluss von Erklärbarkeit und Transparenz intelligenter Systeme auf das Vertrauen der Menschen ist ein zentraler Punkt meiner Forschungsaktivitäten. Ich unterstütze einen menschenzentrierten Umgang mit künstlicher Intelligenz und unterstütze daher Claire und die Ethik-Leitlinien für eine vertrauenswürdige KI der Europäischen Kommission.
Neben meiner Forschungstätigkeit ist mir die Vermittlung von Forschungswissen an die breite Öffentlichkeit in Form von Vorträgen, Workshops und Ausstellungen ein wichtiges Anliegen.

Werdegang

Ich absolvierte eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und war mehrere Jahre als Erzieherin im Kindergarten, der Offenen Ganztagesschule und in der Arbeit mit jungen Erwachsenen in der Jugendhilfe tätig, bevor ich an der Universität Bamberg Computing in the Humanities (Angewandte Informatik) (M.Sc.) und Psychologie (M.Sc.) studierte. Im Rahmen meines Studiums forschte ich am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt sowie am Fraunhofer Institut IIS.
Ich war Stipendiatin des Aufstiegsstipendiums der Stiftung für Begabtenförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Für meine Masterarbeit in Psychologie wurde ich mit dem PUSh Award (Preis der Universitätsfrauenbeauftragten für Studentinnen mit hervorragenden Leistungen) der Universität Bamberg ausgezeichnet.

Vorträge

2019

André, E., Weitz, K. (2019). Künstliche Intelligenz...und ich? Öffentliche Diskussion mit Wissenschaftsminister Bernd Sibler im Rahmen der Veranstaltung „Siblers Denkräume“, 03.12.2019, Augsburg.

Weitz, K. (2019). Was „denkt“ Künstliche Intelligenz? Wie wir sichtbar machen, wie intelligent KI wirklich ist. Science Slam Vortrag beim turmdersinne Symposium, 12.10.2019, Fürth.

André, E., Weitz. K., Weber, K., & Janowski, K. (2019) Sind Computer schlauer als wir?. Vortrag mit Live Demo im Rahmen der Kinderuni, 05.07.2019, Augsburg.

Weitz, K. (2019). Genial naiv. Wie schlau ist künstliche Intelligenz?. Vortrag im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2019 im Deutschen Museum, 02.06.2019, München.

Weitz, K. (2019). Gotta catch ‘em all! Wenn die KI zum Pokemontrainer wird. Vortrag im Rahmen des Girls‘ Day im Deutschen Museum, 28.03.2019, München.

2018

Weitz, K. (2018). Lachst du noch oder weinst du schon? Worauf neuronale Netze achten, wenn sie uns anschauen. Vortrag beim ScienceSlam des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B), 21.11.2018, München

2017

Schmid, U., & Weitz, K. (2017). Elementarinformatik als Brücke zwischen Mediennutzung und Informatik. Vom "Was muss ich drücken?" zum "Wie funktioniert das?" in der Vor- und Grundschule. Vortrag am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, 26.09.2017, Hamburg.

2016

Schmid, U., Knauf, D., Gärtig-Daugs, A., Weitz, K., Wolking, M., & Steinhäuser, A. (2016). Elementarinformatik. Präsentation der Experimentierkiste Informatik am Bamberger Medienbildungstag "Medienbildung 4.0", 23.07.2016, Bamberg.

2015

Weitz, K., & Schmid U. (2015). Informatik - eine kleine Einführung. Vortrag an der Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik, 13.11.2015, Bamberg.

Schmid, U., & Weitz, K. (2015). Experimentierkiste Informatik. Informatik in Vor- und Grundschule. Vortrag im Rahmen der Kultur.Projekte - Die Vorstellungsrunde, 19.10.2015, Bamberg.

Schmid, U., & Grell, F., unterstützt durch Gärtig-Daugs, A., Förtsch, S., Wolking, M., & Weitz, K. (2015). Mobile Informatikwerkstatt für Vor- und Grundschule. Vorstellung der Projektplanung „Experimentierkiste Informatik“ bei der Hermann-Gutmann-Stiftung, 10.3.2015, Bamberg.

Abschlussarbeiten

Du möchtest dich in deiner Abschlussarbeit mit KI und erklärbarer künstlicher Intelligenz beschäftigen?
Du hast Interesse an klassischen oder aktuellen Machine Learning Methoden?
Du möchtest einen Beitrag leisten, um KI Systeme vertrauensvoller zu gestalten?

Dann melde dich bei mir mit einer kurzen Information über dich und deine Schwerpunkte im Studium. Das Thema wird dann individuell auf deine Kenntnisse und Interessen abgestimmt. Die Abschlussarbeit kann auf Englisch oder Deutsch geschrieben werden.

Projekte

VIVA Vertrauen und Sympathie schaffender »lebendiger« sozialer Roboter

Das Ziel des Projekts VIVA ist die Entwicklung eines vertrauenswürdigen, lebendigen sozialen Roboters, der von Nutzern im privaten Umfeld als attraktive Bereicherung empfunden wird. Der Roboter soll das persönliche emotionale, psychologische Wohlbefinden der Nutzer verbessern und sie bei der Pflege von Sozialkontakten unterstützen.

Mehr Informationen

Publikationen