Suche

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiter*in am Lehrstuhl für Produktionsinformatik


Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir am Lehrstuhl für Produktionsinformatik laufend wissenschaftliche MitarbeiterInnen mit Promotionsziel. Während Ihrer Promotion profitieren Sie von der engen Verzahnung innovativer Forschung mit zukunftsorientierten Praxisprojekten und attraktiven Lehrangeboten in der Produktionsinformatik. Als MitarbeiterIn erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle wissenschaftliche Tätigkeit in einem industrienahen Umfeld. Eine sorgfältige Einarbeitung und kontinuierliche Weiterbildung sind selbstverständlich.

Was Sie mitbringen:

  • Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Ingenieurwissenschaften, Informatik, verwandte Disziplinen)
  • Kenntnisse in den Bereichen Produktionsplanung und -steuerung
  • Interesse an F&E Themen zum Einsatz mobiler Produktionsressourcen
  • Begeisterung für innovative Ansätze der vernetzten Produktion
  • Grundsätzliches Verständnis für die Anwendung dieser Methoden und Ansätze im Kontext des Maschinen- und Anlagenbaus
  • Erfahrungen im Bereich der Programmierung und mathematischen Optimierung sind darüber hinaus von Vorteil
  • Analytische Fähigkeiten, kreatives Denken, zielstrebige und selbstständige Arbeitsweise, Leistungsbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Promotion als Ihr fachliches und persönliches Entwicklungsziel


Was Sie erwarten können:

Ihre Aufgabe ist es, State-of-the-art Konzepte der Produktions-planung und -steuerung für die Anwendung und den Einsatz von mobilen Produktionsressourcen weiterzuentwickeln und zu befähigen und einen Mehrwert für die intelligent vernetzte Produktion zu schaffen. Hierzu müssen die spezifischen Fähigkeiten aller eingesetzten Produktionsressourcen im Planungs- und Steuerungssystem bekannt sein und berücksichtigt werden. Ziel ist es, die mobilen Ressourcen zu koordinieren und damit die erzielte Flexibilität in die übergeordnete Planungs- und Steuerungsebene integrieren zu können. Zudem soll die Teamfähigkeit, d. h. die Bearbeitung von Aufgaben in Kooperation mehrerer mobiler Systeme und je nach Tätigkeit, des Menschen, mit einbezogen werden.


Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) und erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis maximal zur Entgelt-gruppe 13 TV-L. Die Stelle ist befristet auf 2 Jahre. Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Universität Augsburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Universität Augsburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Frauenbeauftragte.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: Prof. Dr.-Ing. Johannes Schilp